Clemens Klopfenstein

Posts tagged "Events"

Geschichte der Nacht

Die gute “Geschichte der Nacht” läuft und läuft, jetzt bald in Barcelona am Loop-Festival in der Kineteka im Programm “Schweizer Filmexperimente 1962–74” (als Ersatz für den verbotenen “Wir sterben vor :)) und dann in der Kinemathek Hamburg, anfangs Juni im Kino Metropolis im Programm “Dunkelheit, Raum, Geheimniss” kuratiert von Susan Chales de Beaulieu (siehe “Die Liebhaber des Halbschattens”).
Details später.

Dazu noch folgendes weil bald die artbasel und die Documenta Kassel öffnet:

Erste Aufnahmen für den Film habe ich im Sommer 1977 in Kassel während der documenta 5 gemacht und zwar im Morgennebel auf den Felsen des Schlosses Wilhelmshöh, man kann im Film die damaligen Berliner Jungkünster Raimund Kummer und Wolfgang Koethe herumkrazeln sehen, im tiefen Hintergrund das erwachende Kassel.
Die beiden hatten frech wie Anton ein Ladenlokal vor dem Haupteingang der documenta gemietet und stellten dort ihre Bilder aus, ich durfte im Laden schlafen. Fünf Jahre später lief der fertige Film (Kurator Haroun Farocki) im Filmprogramm der 6 documenta im Kino Royal.
An der artbasel lief der Film bereits früher, dank dem grossartigen STAMPA in seiner Filmbox 1979.

Posted on Thursday, May 03, 2012
Tagged as
2827 Views
7 comments posted

Wie angekündigt, läuft “Geschichte der Nacht” zweimal in der Kinemathek Hamburg, Kino Metropolis, im Programm “Dunkelheit, Raum, Geheimniss” kuratiert von Susan Chales de Beaulieu (siehe “Die Liebhaber des Halbschattens”).

Siehe Programm:

Geschichte der Nacht in der Kinemathek Hamburg

Posted on Wednesday, June 06, 2012
Tagged as
2299 Views
2 comments posted

Die 55 Kurzfilme (!) von La Faute à Rousseau (dabei unser Beitrag “Rousseau versus Rousseau) werden am 4. August um 16 Uhr 15 in “La Sala” am Festival von Locarno präsentiert als Box: sieben davon werden vorgeführt.

Um 18 Uhr ist dann in “La Rinascente” das grosse Aperò mit Television Suisse-Romande und Rita Productions.

Rousseau versus Rousseau DVD Cover
DVD Cover

Update: wir die Kloffis waren überraschend mit DREI Filmen vertreten:

  1. Rousseau versus Rousseau”, im offiziellen Rousseau-Programm La Faute à Rousseau.
  2. Figures in a Nightscape” im Le Notti di Locarno, am Strand von Ascona.
  3. Mit dem Schulfilm von Lukas an der Supsi, im Programm Scuole senza frontiere: “Be Natural”.
Posted on Friday, July 27, 2012
3029 Views
5 comments posted

Clemens Klopfenstein mit Lochkamera

Morgen Samstag den 8. September 2012 wird in Vevey im “Musée suisse de l'appareil photographique” die Ausstellung mit den verrückten Lochkameras von Peter Olpe eröffnet. Clemens K. kriegte auch eine zur Verfügung gestellt und hat daraus “Die Familie im Frühling” realisiert.

Fotos davon werden im Katalog “Out of Focus” zu sehen sein (cameramuseum@vevey.ch). Bestellungen des Katalogs unter info@niggli.ch.

Posted on Friday, September 07, 2012
Tagged as
2392 Views
2 comments posted

Ich werde, während der Berlinale im Februar 2013, 2-3 Kapitel aus meinem Buch "Schwein gehabt" vorlesen. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Posted on Sunday, December 16, 2012
2208 Views
0 comments posted

Gattopardo An Silvester, um 12 Uhr mittags, ist auf SRF 2 mein “Liebesbrief an Giuseppe Tomasi di Lampedusa” zu hören. Text noch geheim.

Viel Vergnügen und ein gutes neues Jahr!

(Die Lesung wird ab 1. Januar aufgeschaltet.)

Posted on Wednesday, December 19, 2012
Tagged as
2083 Views
0 comments posted

Geschichte der Nacht” wird aus Anlass “50 Jahre Kleines Fernsehspiel im ZDF” am 15. April um 19h im Arsenal Berlin von der Film-und Fernsehakademie wieder vorgeführt. Es gibt eine Podiumsdiskussion: ich werde eingeflogen und bleibe dann noch ein paar Tage.

Kino Arsenal

Die ersten Aufnahmen zu diesem Film wurden während der Sommer-Berlinale 1977 gemacht… Der Film zwei Jahre später an der Winter-Berlinale im “Gloria-Palast” vom Forum des Jungen Films uraufgeführt, nachher gabs den Empfang beim Bundespräsidenten Walter Scheel. Spätnachts kam auch noch Fassbinder (im weissen Smoking!) mit seiner Crew, er drehte gerade in Berlin seinen leider letzten Film (“Querelle”) und es war schon sehr spät. Mildred, Scheels Frau hatte sich schon zurückgezogen (Bellevue-Palace). Walter Scheel holte sich nochmals aus den Gemächern (“Mildred komm doch bitte nochmal!”) …und sie kam. Es gab nochmals hervorragenden Champagner und wunderbare Beilagen.

(Bei Weizsäcker zwei Jahr später, mein Film “Der Ruf der Sibylla” lief, gabs nur DDR-Bulletten und süssen Deutschwein. Aber Weizsäcker soll ja die Vorlage von einem wunderbaren Schweizer Jugend-Roman “Mein Name sei Eugen” gewesen sein, deswegen ist das schon okay.)

Posted on Tuesday, March 26, 2013
Tagged as
1954 Views
0 comments posted

Überraschende Vernissage von zwei Freunden, dank einer grossartigen Freundin, die die Haupt-Ausstellerin ist. Grazie LIS!

Posted on Tuesday, May 14, 2013
Tagged as
2303 Views
2 comments posted

Festa della trippa bevanate, Clemens Klopfenstein

Posted on Saturday, September 28, 2013
Tagged as
1909 Views
0 comments posted

Genannt “Festa della Trippa” (No 1). Von Lucia und Massimo der Bar Centrale in ihrem Nebenraum, den wir neu eingeweiht und wieder zurück auf rustikal mit hölzernen Tischen und Bänken gestaltet haben. Tischler: Angelo Bianchi.

(Photos: Theo Makkink.)

Kuttelrezept “alla bevanata”: mit Zitronenschalenstücklein, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren. 25 Kg waren im Nu weg.

Ich danke allen, die mir was mitgebracht haben: Luzia, Massimo und die ganze Aperitivbande für den wunderbaren orangen Schal, den vorab Theo und Judy sehr gefallen hat, sie sind ja Holländer, Oranje… dann dem Lollo, der mir die Ocean Blue Schuhe von James Dean gesucht und gefunden hat und zuletzt allen, die mir herzliche Glückwünsche gesandt haben.

Alles Gute auch an Euch, Clemente.

Posted on Tuesday, October 22, 2013
Tagged as
1951 Views
0 comments posted
Back to Klopfenstein.net English German