Clemens Klopfenstein

Posts tagged "Film"

Geschichte der Nacht, Photoserie

In der Ausstellung “Nachtbilder” im Aargauer Kunsthaus, Aarau (30. August — 15. November 10. Januar 2016) werden auch meine Nachtfotos “Roma Notte” und “Umbria Notte” ausgestellt.
Verlängert bis 10. Januar 2016!

Eine Filmvorführung der “Geschichte der Nacht” auf 16mm wird am Donnerstag, 24. September um 20 Uhr stattfinden. Anschliessend: Thomas Schmutz, Kurator, im Gespräch mit mir und Simon Koenig, Filmwissenschaftler. Apéro.

Nachtbilder im Aargauer Kunsthaus
Einladung herunterladen

Der Katalog ist bereits bei “Die Lunte” erschienen und an der Museumskasse erhältlich. Es ist eine spezielle Version, mit Hommage an Hannah Villiger, die meine Koo-Stipendiatin am Schweizer Institut in Rom 1974 war.

Ich werde den Katalog signieren am 24. September abends, bei der Vorführung des Films.

Nach Ausstellungsende wird der Katalog bei Spiegelberg Verlag erhältlich sein.

Posted on Wednesday, September 02, 2015
3326 Views
3 comments posted

Dreh-Ort: Wandern in Schweizer Filmkulissen

Dreh-Ort: Wandern in Schweizer Filmkulissen”, ein interessantes Wanderbuch durch die Sets des Schweizer Films.

Dreh-Ort: Wandern in Schweizer Filmkulissen

Mit mir kann man durchs Gasterntal wandern: “Die Gemmi - Ein Übergang”, “Das Schweigen der Männer” und “Das vergessene Tal”.

Ein Wanderbuch von Antoinette Schwab, erschienen im FARO-Verlag, Lenzburg.

Posted on Wednesday, August 12, 2015
Tagged as
3006 Views
0 comments posted

Endlich ist sie da, die langersehnte DVD von “Reisender Krieger”:

Reisender Krieger DVD

Ich bin mächtig stolz dass ich zu Schochers Film meine Kameraarbeit beitragen konnte. Die DVD ist zu beziehen bei Andromeda-Film, Zürich.

Posted on Wednesday, August 12, 2015
Tagged as
5201 Views
20 comments posted

"Der Ruf der Sibylla Reloaded", der aus dem Jahre 1985 stammende Film ist restauriert und regemixt worden und hat wieder seine ursprüngliche Länge erhalten.

Mitte Mai ist er auf DCP und mit fünf Sprachen untertitelt wieder im Verleih.

NEU-Uraufführung ist am Donnerstag, 12. November 2015 abends in Lausanne, mit live-Musik von Ben Jeger. Sponsoren sind SUISA und Cinémathèque Suisse. Details später.
Am Freitag, 13. November um 20 Uhr im Kino REX, Bern.

Der Ruf der Sibylla Aufnahmen, mit Clemens Klopfenstein und Christine Lauterburg

"Geschichte der Nacht" ist ebenfalls neu geloaded und wunderbar auf DCP bei Cinégrell gebracht worden. Verantwortlich ist Simon König von der Eikonos-Stiftung der Uni Basel, sowie memoriav.

Simone Koenig (Uni Basel), Caroline Fournier (Cinématheque Lausanne) und Nicole Allemann von Cinégrell.

"To BE", die Dreharbeiten zum neuen experimentalen Spielfilm von C.K. beginnen Mitte Juni.

Kamera: Carmen Stadler. Special Effects: Lukas Tiberio K.

Lukas Tiberio Klopfenstein und Clemens Klopfenstein in Castelluccio di Norcia
Foto: Lukas Tiberio und C.K. auf dem Set in Castelluccio di Norcia.

Vittorugo und Martina Probst beim Begehen des Sets für die Landung des Raumschiffs.
Aus gegebenem Anlass studiert Skript-Dottoressa Martina Probst ein mittelalterliches Story-Board in Assisi.

Carmen Stadler verkabelt mich für ihren Film “Autoren im dunklen Wald” (Arbeitstitel) wo ich die Wechselbeziehung zwischen meinem vorherigen Film “Die Vogelpredigt” und dem neuen “To BE 7151” erklären muss.

Unter dem Zelt, der erste Drehtag von “To BE 7151” mit Besuch von Ulrich Mannes (Sigi-Götz Entertainment München). In der Ferne wartet unser restaurierter Honda Prelude bei Theo und Judi Makkink auf seinen Auftritt.

 

"La Luce Romana vista da Ferraniacolor", der verlorengegangene Film, den C.K. im Turm des Schweizer Instituts in Rom 1974 realisiert hat ist wieder gefunden worden, ein Teil in der Cinémathèque in Penthaz, ein anderer im Lichtspiel Bern.

Er wird jetzt auch restauriert und auf DCP gebracht, sowie mit fehlenden Teilen versehen. Release 2016.

Schweizer Institut, Villa Maraini in Rom

Posted on Tuesday, June 02, 2015
Tagged as
5916 Views
30 comments posted

Die ersten Reaktionen auf Marcel Ramsays Film “Der Meister und Max”: Irene Genhart im Landboten, “Die Kunst der filmischen Wiederverwertung”.

Regula Fuchs im Bund vom 24. Januar über mein letztes Buch: “Als ich meine Filme stahl”.

Posted on Thursday, February 12, 2015
Tagged as
11100 Views
0 comments posted

DU Februar 2015 Solothurner Filmtage

Das neue DU erscheint am 15. Januar. Thema: 50 Jahre Solothurner Filmtage.

Als Cover eine Photo der Dreharbeiten von “Der Ruf der Sibylla” (1983) in Castelluccio di Norcia, mit Christine Lauterburg und Clemens Klopfenstein.

Posted on Thursday, January 08, 2015
Tagged as
11914 Views
0 comments posted

Schweigen der Männer

Aus Anlass des 50. Jubiläum der Solothurner Filmtage strahlt SRF den ersten Filmpreis der Schweiz aus: der frisch renovierte “Das Schweigen der Männer” und zwar in der “Filmszene Schweiz”, mittwochs 14. Januar 2015 um 00h10.

Posted on Thursday, December 04, 2014
Tagged as
9638 Views
0 comments posted

Freitag, 14. März um 20:30, werde ich an der Filmnacht im Kino Kunstmuseum Bern sein. Es werden mehrere Filme projektiert: “It.Aliens”, “Figures in a Nightscape”, “Rousseau vs. Rousseau” unter anderen. Thomas Pfister moderiert. Ein Dank an Thomas Allenbach.

Centre Pompidou

Im Programm des Cinéma du Réel Filmfestival wird wieder einmal “Geschichte der Nacht” vorgeführt im Cinéma 2, Centre Pompidou, Paris. Ich werde am 21. März um 20:30 auch anwesend sein.

Im Centre de la photographie Genève werden meine Photos aus Rom und Umbrien in den siebziger Jahren ausgestellt. Vom 4. April bis 25. Mai, in der Exposition “Still the Film”.
An der Vernissage am 3. April ab 18 Uhr werde ich auch anwesend sein.

Posted on Wednesday, March 12, 2014
4263 Views
0 comments posted

Geschichte der Nacht” wird aus Anlass “50 Jahre Kleines Fernsehspiel im ZDF” am 15. April um 19h im Arsenal Berlin von der Film-und Fernsehakademie wieder vorgeführt. Es gibt eine Podiumsdiskussion: ich werde eingeflogen und bleibe dann noch ein paar Tage.

Kino Arsenal

Die ersten Aufnahmen zu diesem Film wurden während der Sommer-Berlinale 1977 gemacht… Der Film zwei Jahre später an der Winter-Berlinale im “Gloria-Palast” vom Forum des Jungen Films uraufgeführt, nachher gabs den Empfang beim Bundespräsidenten Walter Scheel. Spätnachts kam auch noch Fassbinder (im weissen Smoking!) mit seiner Crew, er drehte gerade in Berlin seinen leider letzten Film (“Querelle”) und es war schon sehr spät. Mildred, Scheels Frau hatte sich schon zurückgezogen (Bellevue-Palace). Walter Scheel holte sich nochmals aus den Gemächern (“Mildred komm doch bitte nochmal!”) …und sie kam. Es gab nochmals hervorragenden Champagner und wunderbare Beilagen.

(Bei Weizsäcker zwei Jahr später, mein Film “Der Ruf der Sibylla” lief, gabs nur DDR-Bulletten und süssen Deutschwein. Aber Weizsäcker soll ja die Vorlage von einem wunderbaren Schweizer Jugend-Roman “Mein Name sei Eugen” gewesen sein, deswegen ist das schon okay.)

Posted on Tuesday, March 26, 2013
Tagged as
1285 Views
0 comments posted

Rousseau versus Rousseau

Unser neuster Film “Rousseau versus Rousseau” wird am Festival von Locarno uraufgeführt. Details später.

Posted on Sunday, July 01, 2012
1750 Views
4 comments posted
Back to Klopfenstein.net English German